Sofortmassnahmen Corona Virus: Homeoffice und Webinare

Die Welt steht wieder still. Was müssen und können Unternehmen tun?

Unternehmen sind aktuell (neben vielen andern) wieder mit folgenden Herausforderungen konfrontiert:

  • Persönliche Gespräche mit Kunden sind nicht mehr möglich.
  • Geplante Anlässe können nicht durchführt werden.
  • Der Informationsfluss zu Kunden und Interessenten ist beeinträchtigt oder unterbrochen.
  • Leistungen können nicht mehr erbracht werden.
  • Team-Sitzungen sind nicht mehr möglich.
  • und viele mehr.

Dies führt dazu, dass Bestellungen und Verkäufe ausbleiben und interne Gruppen-Gespräche ausfallen.

Homeoffice und Webinare

Einige der obigen Probleme lassen sich jedoch mit digitalen Hilfsmitteln einfach lösen: Videokonferenzen für die interne Kommunikation und Webinare an Stelle externer Seminare.
Hierzu gibt es verschiedene Lösungen auf dem Markt wie Microsoft Teams, Zoom, Google Hangout, GoToMeeting, TeamViewer usw.
Manche dieser Anbieter stellen aufgrund der aktuellen Situation ihre Tools temporär auch kostenlos zur Verfügung.

Willkommen in der digitalen Welt!

Homeoffice mit digitaler Zusammenarbeit und Webinare sind einfache Schritte auf dem Weg der digitalen Transformation. Hier nützen uns die Erfahrungen aus dem ersten Lockdown. Die Vor- und Nachteile dieser Systeme sind bekannt und wir wissen, wo wir sie sinnvoll und erfolgreich anwenden können.

Die richtige Wahl treffen

Je nach Anbieter und Tools haben diese ihre Spezialitäten und zusätzliche Funktionen. Manche sind insbesondere komfortabel für Webinare und andere können gleichzeitig nebst Konferenzen auch Daten in der Cloud verwalten und vieles mehr.
Sie finden im Internet hierzu auf verschiedenen Plattformen Vergleiche, z.B. hier.

Trotz der Kurzfristigkeit empfehlen wir sich auch ohne vertiefte Evaluation über die spätere Verwendung der Lösungen Gedanken zu machen. (siehe Box). Denn voraussichtlich werden Mitarbeiter und Kunden die Vorteile dieser Tools zu schätzen wissen.

Die Monate zwischen dem ersten Lockdown und den aktuellen Einschränkungen haben gezeigt, dass unabhängige Lösungen für Videokonferenzen, Datenaustausch u.ä. funktionieren. Relevante und langfristige Nutzenvorteile bieten jedoch Plattformen, in denen diese Lösungen integriert sind. Die Vorteile sind nebst Lizenzen und Verwaltung v.a. in der Useranwendung und Effizienz zu finden.

Funktionen zur Klärung

  • Telefonie-Integration?
  • Datenaustausch intern/extern?
  • gleichzeitige Bearbeitung von Dokumenten?
  • Aufgabenverwaltung?
  • lassen sich Funktionen/Apps anderer Hersteller integrieren?
  • Integration in bestehende Software-Lösungen?
  • Mehrsprachigkeit?
  • auf welchen Endgeräten/Devices verfügbar?
  • Limiten (z.B. Anzahl Teilnehmer für Webinare)
  • Datenschutz (z.B. Verschlüsselung)

Haben Sie Fragen? Wünschen Sie Unterstützung bei der Auswahl?
Dann kontaktieren Sie Patrick Seliner. Er steht Ihnen mit seinem Wissen und seiner Erfahrung gerne zur Verfügung. patrick.seliner@hsp‐con.ch